Studie der Bertelsmann Stiftung veröffentlicht: „2050 – Die Zukunft der Arbeit“

Bildschirmfoto 2016-03-14 um 18.09.02

Die Diskussion um die Digitalisierung der Arbeit nimmt in Deutschland an Fahrt auf. Die Bertelsmann Stiftung möchte diese Debatte mit der Sonderpublikation „2050: Die Zukunft der Arbeit“ weiter vorantreiben. Hierfür haben Cornelia Daheim und Ole Wintermann einen Teil der global angelegten Delphi-Studie der international agierenden Denkfabrik Millennium Project ausgewertet. Unter dem Motto „Wir wissen nicht genau, was kommt, aber wir können es gestalten“ stellen die Autoren dabei die Ergebnisse der weltweiten Expertenbefragung vor. Die Befragten sehen im Jahr 2050 unter anderem ein überfordertes Bildungssystem, einen globalen Anstieg der Arbeitslosigkeit und nationale Lösungsversuche der Politik, die ins Leere laufen. Die Studie können Sie auf der Internetseite der Bertelsmann Stiftung herunterladen.