Zukunft der Arbeit: Sind wir Opfer oder Gestalter?

„Arbeiten 4.0: Vom passiven Gefahren- zum aktiven Chancen-Narrativ für eine humanzentrierte Ökonomie!“ ist der Titel des gemeinsamen Beitrags von Dr. Ole Wintermann, Winfried Felser und Cornelia Daheim für den Blog Industrie 4.0 Humander eine klare Vision und aktive Gestaltung der „humanen“ Seite der Industrie 4.0 beschreibt, bei der die Interessen von Unternehmen und Mitarbeitern so abgestimmt werden, dass Mitarbeiter zum Erfolgsgaranten für Industrie 4.0 werden und vom Wandel profitieren statt Opfer der Revolution zu sein. Der Beitrag liefert die wichtigsten Aussagen der Delphi-Studie zur Zukunftder Arbeit 2050 auf Basis der Expertenbefragung des Millennium Project. Lesen Sie HIER den ganzen Beitrag.