Millennium Project

Das Millennium Project ist ein weltweiter Think Tank in Form einer NGO, der sich der Erkundung globaler Zukünfte verschrieben hat. Der German Node des Millenium Project wurde im März 2003 von Cornelia Daheim gegründet, die ihn seitdem leitet.

Das Millennium Project veröffentlicht jedes Jahr den State of the Future Report. Der Report liefert sowohl Informationen über aktuelle globale Fragen als auch über gegenwärtige und zukünftige Trends, die oft in normativen wie explorativen mittel- bis langfristig vorausschauenden Szenarien aufbereitet werden. Ein Kern sind zudem die „15 Global Challenges“. Ergänzend finden sich kommentierte Bibliographien hunderter Szenarien, Studien zu spezifischen Themen und eine Analyse internationaler politischer Handlungsansätze und Ziele. Jede Ausgabe geht von der vorhergehenden aus und ergänzt sie.

Einige thematische Schwerpunkte der letzten Jahre:

  • Global Future Ethics Study
  • Energy Scenarios
  • Middle East Peace Scenarios Study
  • Science and Technology Management Policy Scenarios
  • Environmental Security Issues
  • Aktualisierung der „15 Global Challenges“
  • Entwicklung des „State of the Future Index“

Das Millennium Project operiert in verschiedenen Ländern mit Hilfe von Knotenpunkten, so genannter „Nodes“. Jeder Node besteht aus einer Gruppe von Einzelpersonen und Organisationen und verknüpft globale und lokale Sichtweisen. D.h.: Die Nodes kommunizieren einerseits Ergebnisse des Projekts in ihrem Land, und liefern andererseits Input, in dem sie zum Beispiel gezielt Fachleute für die Teilnahme an Studien und Befragungen ansprechen, eigene Studien durchführen und die Ausrichtung des Gesamtprojekts mit steuern.

Interview mit Cornelia zum State of the Future / Millennium Project im DRadio Wissen.

Mitglieder des German Node des Millennium Project

State of the Future Report

Weitere Informationen über das Millennium Project insgesamt

Der Artikel ist auch in English verfügbar.