Über uns

Wir konzipieren und realisieren Zukunftsprozesse für Organisationen und Unternehmen. Unsere Kunden sind Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Akteure aus dem Sozialsektor. Wir arbeiten und haben Erfahrung weltweit, arbeiten agil und meist in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

Unsere besonderen Stärken sind: Entwicklung von Foresight-Spielen (Foresight Gaming). Aus- und Weiterbildung dritter zu Zukunftsforscher*innen bzw. besseren Zukunftsforscher*innen (Foresight Capacity Building / Coaching und Training). Konzipierung und Umsetzung von Zukunftsprozessen, z.B. auf Basis von Trendanalyse, Szenarien oder Delphis (Foresight-Prozesse und Studien). Menschen aus unterschiedlichsten Kontexten und Kulturen über Zukunftsthemen ins Gespräch bringen (Open and Inclusive Foresight). Kommafehler finden. Über Musik, Bücher und Kunst diskutieren.

Unsere Grundwerte: Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion. Und Freude bei der Arbeit.


Foresight Gaming

Wir entwickeln, realisieren und implementieren individualisierte Foresight-Spiele.


Foresight Kapazitäts-Aufbau / Coaching und Training

Wir unterstützen unsere Kunden beim Ausbau ihrer Foresight-Fähigkeiten und -Kapazitäten, zum Beispiel durch Training, Toolkits und Coaching.


Foresight Prozesse und Studien

Wir realisieren Foresight-Projekte, um Optionen für zukunftsgerichtetes Handeln im Heute zu identifizieren, z.B. mittels Trendanalyse, Szenarien oder Delphi-Surveys.

Unsere Kunden

 

 

 

 

Wir arbeiten für Unternehmen, den öffentlichen Sektor und NGOs, in Deutschland, Europa und manchmal darüber hinaus.

Mehr erfahren

Zukunfts-Lesetipps

  • Ich empfehle aktuell „Der USB-Stick“ von Jean-Philippe Touissaint. Da geht es zwar um die Gegenwart, aber: man kann einem Zukunftsforscher nahezu realistisch über die Schulter schauen, und dazu noch viel über Blockchain und China lernen.
    Cornelia Daheim
  • Meine absolute Empfehlung ist “Wir” von Yevgeny Zamyatin. “Es gibt keine endgültige Revolution”. Der russische dystopische Roman von 1921 erwähnt sogar 4711 Eau de Cologne.
    Jessica Pendergast
  • Die „Foundation Trilogie“ von Isaac Asimov ist ein Muss für jeden Bücherschrank: Inspirierend, spannend, komplex, visionär und das nicht nur aus technologischer, sondern auch aus gesellschaftlicher und politischer Perspektive.
    Christian Schoon
  • Mein liebstes Zukunfts-Buch ist „Die Möglichkeiten einer Insel“ von Michel Houellebecq. Bitterböse, gleichzeitig inspirierend und klug.
    Clara Jöster-Morisse
  • „Afterparty“ übertraf meine Erwartungen komplett, war spannend zu lesen und ist ein visionärer Blick in eine von Designerdrogen geprägte Zukunft.
    Jörg Rampacher

Future Impacts Blog

Wenn Sie Neues von uns mitbekommen möchten, melden Sie sich hier an.

Unser Newsletter berichtet alle paar Wochen über Neuigkeiten aus unserer Arbeit, und über besonders empfehlenswerte Zukunftsliteratur, und was wir sonst noch interessant finden.

Um sich für unseren Newsletter anzumelden, schicken Sie uns bitte eine E-Mail.